Pflanzliche Öle

Was sind Pflanzenöle??

Pflanzenöle werden durch das Pressen der Samen oder Früchte vieler Pflanzen gewonnen. Sie können für die Haut und Haarpflege verwendet werden um Feuchtigkeit zu spenden und zu nähren. Pflanzenöle enthalten oft ungesättigte Fettsäuren, die stärkend wirken für die Hautbarriere. Können alleine, oder als Trägerstoff für ätherische Öle verwendet werden.

Hier wirst du einige Öle kennen kennenlernen.

KOKOSÖL :

Kokosnuss wird durch die Pressung des getrockneten Fruchtfleisches der Kokosnuss gewonnen. Bei Raumtemperatur hat Kokosnuss eine feste Konsistenz, die der von Butter ähnelt. Bei Temperaturen über 20 Grad präsentiert es sich in flüssiger und öliger Form. Feuchtigkeitsspendend, macht die Haut elastisch, Anti- Aging. Für Erwachsene und Kinder geeignet.

Anwendung von Kokosöl:

Als Haarmaske: pur oder mit Arganöl gemischt auf die angefeuchteten Haarlängen auftragen, 10-30 Min einwirken lassen, dann Haare waschen.

Gegen Haarausfall: dafür werden dem Kokosnuss die ätherischen Öle von Lavendel, Rosmarin Thymian, und Zedernholz zugegeben. Diese Mischung wird dreimal täglich ( oder vor dem Schlafengehen) auf die vom Haarausfall betroffene Stelle aufgetragen und sanft einmassiert. Wirkt auch talgregulierend bei öliger Kopfhaut.

Für Gesicht: Als Make- Up Entferner mit Wattertupfer verwenden.

Für den Körper: Als Pflegendes Öl oder After Sun

Bei Kratzern und Schnitten: Nach der Wund Desinfektion dünn auf die Wunde auftragen. Es schützt diese vor dem Eindringen von Viren und Bakterien und regeneriert die Haut.

Bei Insektenstichen: gegen den Juckreiz und das Brennen.

SÜSSMANDELÖL:

Wird aus Samenkorn gewonnen und ist das bekannteste pflanzliche Öl. Ist für Erwachsene, schwangere Frauen, Kinder und Babys geeignet. Pflegend, nährend und weichmachend für die Haut und Haar, ideal für Massagen.

ist extrem hautfreundlich und gut verträglich. Weist einer der höchsten Anteile an ungesättigten und mehr ungesättigten Fetten auf und wirkt zellerneuernd. Dank seinem Gehalt an an Vitamin E und B, Aminosäuren, Kohlenhydraten und Mineralien ist es ein ausgezeichnetes Mittel zur Bekämpfung der Hautalterung.

Anwendung von Süssmandelöl:

Bei trockener und gereizter Haut pur anwenden. Nach dem Duschen auf die noch feuchte Haut einmassieren.

Lindernd und beruhigend bei Juckreiz, ideal bei Masern, Windpocken und Ekzemen.

In der Schwangerschaft und Stillzeit ideal um die Haut elastisch zu machen und Dehnungsstreifen vorzubeugen. Auf Bauch, Brust, Hüfte und Oberschenkel auftragen.

Ideal während der Gewichtsabnahme gegen das Erschlaffen der Haut.

Repariert geschädigtes Haar mit Spliss (Sonne, Salzwasser, Bleichen,Färben usw) Das Öl als Haarpackung vor dem Haare waschen in die angefeuchteten Längen verteilen und 20 Min. einwirken lassen.

Ideal für Massagen. Ein ätherisches Öl mit der gewünschten Wirkung kann dazu gemischt werden.

Ideal für den Schutz empfindlicher Kinderhaut.

Ideal als Augenmake – up Entferner und statt Reinigungsmilch bei empfindlicher, trockener Haut.

Auch erhältlich mit diversen Parfümierungen.